BREMEN 2016

BREMEN 2016
Bauen + Wirtschaft
Architektur der Region im Spiegel

BREMEN 2016

Attraktiver Wirtschaftsstandort und Meer

Die Zahl der Erwerbstätigen im Land Bremen ist im Jahr 2015 angestiegen. Rund 420.000 Erwerbstätige sind in verschiedenen Wirtschaftsbranchen tätig. Damit markiert das Jahr 2015 einen Höchststand bei den Erwerbstätigenzahlen. Ausschlaggebend für die positive Entwicklung im Land Bremen war der Aufbau von Beschäftigung im Dienstleistungsbereich. Rund 340.000 Personen im Land Bremen arbeiten in der Dienstleistungsbranche, dem größten Wirtschaftsbereich mit einem Anteil von rund 81 Prozent an allen Erwerbstätigen. Im Jahresdurchschnitt stieg die Erwerbstätigenzahl hier um 0,8 Prozent. Bremen und in wichtigen Teilbereichen auch Bremerhaven haben sich zu Standorten mit hoher technologischer Kompetenz und Innovationskraft entwickelt. Sie profitieren von einem dynamischen und leistungsstarken Branchen-, Know-how- und Technologiemix. 

Die Städte Bremen und Bremerhaven haben sich als herausragende Wirtschaftsstandorte in drei Clustern positioniert: Luft- und Raumfahrt, Windenergie sowie Maritime Wirtschaft und Logistik. Global Player, zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen, exzellente Akteure aus Wissenschaft und Verbänden – sie alle bilden das Fundament für den Erfolg. In den drei Zukunftsbranchen hat das Land Bremen nicht nur seine wirtschaftlichen Stärken gefunden, sondern zählt in diesen Bereichen bereits zur Spitze der innovativen Regionen Deutschlands. Die Branchen Luft- und Raumfahrt,  Windenergie sowie Maritime Wirtschaft und Logistik werden von der bremischen Standortpolitik als Innovationscluster besonders gefördert. Ihre betrieblichen Forschungseinrichtungen, Universitäten und Institute sind die Werkstätten innovativer Ideen. Dort werden zukunftsweisende und nachhaltige Produkte und Verfahren entwickelt. Mit einer gezielten Förderung durch die WFB Wirtschaftsförderung Bremen bzw. die BIS Bremerhaven werden die ansässigen Unternehmen gestärkt sowie die Ansiedlung neuer Betriebe und die damit verbundene Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze unterstützt. 

Wir haben uns mit dieser Ausgabe die Aufgabe gestellt, anhand ausgewählter Bauprojekte die vielfältige Bandbreite architektonischer Kreativität und intelligenter Lösungskonzepte in Bremen und Bremerhaven aufzuzeigen. „Bauen + Wirtschaft, Architektur der Region im Spiegel – Bremen 2016“ ist eine Publikation über die baulichen Aktivitäten im kleinsten deutschen Bundesland und zugleich ein nützliches Nachschlagewerk. Die vorgestellten und im Branchenverzeichnis „Die Bauspezialisten“ am Ende der Ausgabe aufgeführten Firmen wurden von unseren Redakteuren befragt. Die beteiligten Firmen präsentierten sich als leistungsstarke Baupartner, die durch Kompetenz, Flexibilität und Innovationsbereitschaft über zeugten. 

Ihre WV Chefredaktion 

Firmen
auf Seite(n)

Kontaktieren Sie uns

WV Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft mbH
Küferstraße 9-11, 67551 Worms-Pfeddersheim
Tel. +49 6247 90890-0 | Fax +49 6247 90890-10 | Email info [at] wv-verlag.de

Kontaktformular