Metropolregion Wien / Niederösterreich / Burgenland 2019

Metropolregion Wien / Niederösterreich / Burgenland 2019
Wohnbau

Metropolregion Wien / Niederösterreich / Burgenland 2019

100 Jahre sozialer Wohnbau in Wien

In der Diskussion um steigende Mieten wirft man gerne einen Blick nach Wien. Dort sind die Mietpreise relativ erschwinglich. Das hat vor allem damit zu tun, dass die stadteigene Wiener Wohnen als größte soziale Hausverwaltung Europas heute über 220.000 Wohnungen für rund 500.000 Wienerinnen und Wiener verwaltet und somit ihren Teil dazu beiträgt, dass Wien eine der lebenswertesten Städte der Welt ist.

Mehr Staat, weniger Markt – in Wien scheint das beim Thema Wohnen zumindest teilweise zu gelten. Das ist historisch gewachsen: In diesem Jahr feiert man das 100-jährige Jubiläum des sogenannten „Roten Wiens“, eine Phase politischer Reformprojekte zwischen 1919 und 1934. Hinter dem sozialen Wohnbau stand eine konkrete Vision einer „neuen“ Gesellschaft: einer neuen Welt mit einem „neuen Menschen“. Das war ein Unterschied zum Sozialwohnungsbereich in Großbritannien oder Frankreich.

Wiens Vorzeige-Gemeindebau Karl-Marx-Hof im 19. Bezirk steht stil- und stellvertretend für die rote Sozial-Wohnbau-Ära von 1919 bis 1934. Der repräsentative Superbau – der längste zusammenhängende Wohnbau der Welt – ist rund 1.100 m lang und schuf in ursprünglich 1.382 Wohnungen Platz für mehr als 5.000 BewohnerInnen. Der Architekt Karl Ehn, ein ehemaliger Otto-Wagner-Schüler, stand zu Beginn der Planung vor einer großen Herausforderung. Denn das schmale Grundstück sollte optimal ausgenutzt werden, ohne dabei die Lebensqualität der BewohnerInnen zu beeinträchtigen. Die Übung glückte: Insgesamt wurden nur rund 18 Prozent des 150.000 m2 großen Areals verbaut. Die restlichen Flächen bestehen aus Grünflächen und Innenhöfen. Diese „Stadt in der Stadt“ verfügte über zahlreiche Gemeinschaftseinrichtungen. Neben Wäschereien, Bädern und eigenen Kindergärten gab es auch Arztpraxen, Kaffeehäuser und sogar ein eigenes Postamt. Der Karl-Marx-Hof war damals und ist heute noch ein Vorbild für viele Großbauten.

Wir haben uns mit dieser Ausgabe die Aufgabe gestellt, anhand ausgewählter Bauprojekte die vielfältige Bandbreite architektonischer Kreativität und intelligenter Lösungskonzepte im Wohnungsbau aufzuzeigen. „Wohnbau METROPOLREGION WIEN NIEDERÖSTERREICH/ BURGENLAND 2019“ ist eine Publikation über die dortigen Aktivitäten im Wohnungsbau und zugleich ein nützliches Nachschlagewerk. Die vorgestellten und im Branchenverzeichnis „Die Bauspezialisten“ am Ende der Ausgabe aufgeführten Firmen sind leistungsstarke Baupartner, die durch Kompetenz, Flexibilität und Innovationsbereitschaft überzeugen.

Ihre WV Chefredaktion

Firmen
auf Seite(n)

Kontaktieren Sie uns

WV Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft mbH
Küferstraße 11, 67551 Worms-Pfeddersheim
Tel. +49 6247 90890-0 | Fax +49 6247 90890-10 | Email info [at] wv-verlag.de

Kontaktformular